Thomas Struth - Nature & Politics

Die Ausstellung im Berliner Martin-Gropius-Bau zeigt rund 37 großformatige Fotografien aus den Jahren 2005 bis 2016. Die künstlerische Arbeit des Becher Schülers Thomas Struth wird auch als Übung des präzisen Sehens beschrieben. Seine Aufnahmen gleichen Studien, die historische, funktionale und soziale Zusammenhänge abbilden. Die fotografierte technische Präzision des Max-Planck-Instituts in Garching wurde als Hauptmotiv der Ausstellung gewählt, für die Ta-Trung die Kampagnen-Grafik lieferte.

  • __bff-philipp-jester_2016_mgb-clp-thomas-struth-8.jpg
  • __bff-philipp-jester_2016_mgb-clp-thomas-struth-1.jpg
  • mgb16_struth_plakat_a1_rz.jpg
  • dsc_8332.jpg
  • dsc_8340.jpg
  • dsc_8338.jpg
  • dsc_8341.jpg
  • dsc_8342.jpg
  • dsc_8343.jpg
  • dsc_8344.jpg
  • dsc_8345.jpg