Die 1. Generation – Bildhauerinnen der Berliner Moderne

Mit Sophie Wolff, Käthe Kollwitz, Milly Steger, Marg Moll, Tina Haim-Wentscher, Renée Sintenis, Christa Winsloe, Emy Roeder, Jenny Mucchi-Wiegmann und Louise Stomps formierte sich eine erste Generation von freischaffenden Bildhauerinnen in Deutschland, die von ihrer Kunst leben konnten und Anerkennung bei Kunstkritik und Publikum fanden. Die in der Ausstellung repräsentierten Künstlerinnen wirkten in Berlin und waren teils eng mit der freien Kunstszene der Weimarer Republik verwoben. 

TA-TRUNG gestaltete die Ausstellungsmarke und kombinierte diese mit einem Kampagnenmotiv, das Christa von Hatvany-Winsloe mit ihren Kaninchen zeigt. Seit 2014 ist TA-TRUNG verantwortlich für den visuellen und kommunikativen Auftritt des Museums. 

  • gkm_1generation_plakat_ta-trung.png
  • dsc_3914_1.jpg
  • dsc_3916.jpg
  • dsc_3919.jpg
  • dsc_4180.jpg
  • dsc_4181_1.jpg